Dürfen Jugendliche genug mitbestimmen?

Jugendpartizipation – dieser Begriff ist definiert als Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei politischen Entscheidungen und Prozessen. Es ist nämlich nicht selbstverständlich, dass die Interessen dieser Altersguppen in der Politik berücksichtigt werden. Wie sieht das in Mönchengladbach aus? Dürfen junge Menschen in unserer Stadt genug mitentscheiden oder bestimmen Politiker alles über die Köpfe der Jugend hinweg?

Erst vor einem Jahr hat die Stadt  Mönchengladbach zwei FSJlerinnen eingestellt, mit dem Ziel das Mitbestimmungsrecht von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Aylin Reinardy von Radio EXLEX war deshalb für Euch unterwegs, um herauszufinden, wie die Menschen in Mönchengladbach über die Bedeutung von Jugendpartizipation denken.

Die Ergebnisse der Umfrage könnt ihr Euch im folgenden Beitrag anhören –  viel Spaß!

Unsere Sendungen könnt ihr im Bürgerfunk auf Radio 90,1 und in unserer Mediathek verfolgen. Einschalten, reinhören!

Infos zu Sendungen und Sendezeiten des Bürgerfunks findet ihr hier.

%d Bloggern gefällt das: